ONE GAMING Blog
gaming-pc-budget-one-gaming-hilfestellungen

Gaming PC Budget: Wie viel muss ich einplanen?

Der Kauf eines neuen Gaming PCs ist oft wohl überlegt. Umso wichtiger ist es, dass du dir vorher ein Bild davon machst, wie viel Budget du ungefähr einplanen solltest. Letzten Endes ist das benötigte Budget von deinen Ansprüchen an deinen Gaming Computer abhängig. Einen High End Gaming PC für 500 Euro zu bekommen wird schwierig. Aber was ist in einem Gaming PC für 500 Euro realistisch verbaut? Wie viel Budget muss ich einplanen, wenn ich einen guten mittelklassigen Gaming PC haben möchte? Wir erklären dir, was du für dein entsprechendes Budget bekommen könntest. 

Bei der Wahl deines neuen Spiele-PCs ist die Hardware entscheidend darüber, was du wie spielen kannst. Achte bei der Wahl auf den Prozessor (Intel oder AMD), die Grafikkarte (NVIDIA oder AMD), den Arbeitsspeicher sowie die Festplatte(n) (SSD oder HDD). Nähere Informationen dazu, was die einzelnen PC-Komponenten ausmacht, findest du bei den näheren Informationen zum PC Konfigurator sowie bei unseren Gaming PCs. Deine Hardware besteht jedoch aus noch mehr als diese Komponenten. Auch das Mainboard und die Kühlung spielen eine entscheidende Rolle und können preislich starke Unterschiede machen. Achte also genau auf alles, was verbaut ist, sodass du das Top-Modell für dich wählst.

 

Gaming PC 500 Euro 

Gaming PCs für 500 Euro sind eher für Einstiegs- und Gelegenheitsgamer geeignet, die keine Spiele mit sehr hohen Anforderungen haben. Diese Computer eignen sich z. B. gut für ältere Strategiespiele oder Spiele, die keine großen Ansprüche an deine Hardware haben. Diese günstigen Gaming PCs werden nicht die neusten Komponenten verarbeitet haben, dich aber für eine breite von Spielen trotzdem gut ausrüsten. In einem Preisrahmen von 500€ bis 599€ wirst du wahrscheinlich ältere AMD Ryzen 5 Prozessoren der 1000-Serie bekommen. 8 GB Arbeitsspeicher (RAM) sind für ältere Spiele absolut ausreichend. Für neuere Titel wirst du wahrscheinlich 16 GB RAM benötigen. Zudem sind hier günstigere Grafikkarten verbaut, wie z. B. die NVIDIA GeForce GT 710. Mit Windows 10 Home kannst du dann mit deinem günstigen Gaming PC sofort loslegen. Sparfüchse, die ihren Gamer PC nicht für High-Performance-Gaming nutzen möchten oder nicht die aktuellsten Titel spielen wollen, sind mit Gaming PCs für 500 Euro ausreichend ausgestattet.

Bei einem Gaming PC für 500 Euro wirst du also wahrscheinlich u. a. folgende Komponenten in Fertig-PCs bekommen können: 

  • Prozessor: AMD Ryzen 5 1600 
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 710 (1GB SDDR3) oder beim Prozessor integrierte Grafikeinheiten
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR4 RAM
  • Festplatte: 256 GB SSD, 1 TB HDD oder 250 GB M.2 PCIe 3.0 x4 (NVMe) SSD

 

Gaming PC 600 Euro 

Gaming PCs in dieser Preisklasse sind für Casual Gaming oder MOBA geeignet. Hier sind 8 GB Arbeitsspeicher ebenfalls oft schon ausreichend, genau wie günstigere Quad-Core Prozessoren. Im Preisrahmen von 600€ bis 799 € ist allerdings auch schon mehr Leistung möglich. Für unter 700€ bekommst du bereits Intel Core i5 CPUs der 10. Generation. NVIDIA GeForce GTX oder AMD Radeon RX Grafikkarten geben dir eine gute Darstellung in den meisten Spielen. Gerade in diesem Preisrahmen ist die GeForce GTX 1650 eine häufig gewählte Ausstattung. Für etwas mehr als 700 Euro kannst du dann auch auf 16 GB RAM aufrüsten. Mit diesen Konfigurationen bist du z. B. für beliebte Spiele wie Fortnite, Overwatch oder League of Legends ausgestattet. 

Im Preisbereich von 600 Euro bis 799 Euro können u. a. folgende Komponenten verbaut sein: 

  • Prozessor: AMD Ryzen 5 1600, Intel Core i5-10400F, AMD Ryzen 5 3600
  • Grafikkarte: AMD Radeon RX 550 (2 GB GDDR5), NVIDIA GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR6), NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (4 GB GDDR5), AMD Radeon RX Vega 7
  • Arbeitsspeicher: 8 oder 16 GB DDR4 RAM 
  • Festplatte: 512 GB M.2 3.0 PCIe x5 (NVMe) SSD, 1 TB HDD oder eine Kombination: sowohl eine kleine SSD als auch eine 1TB HDD

 

Gaming PC 800 Euro

Mit einem Gaming PC für 800 Euro bis zu einem Preis von 999 Euro kannst du einige Shooter und MMOs gut spielen. Bei diesen Spielen sollten möglichst starke Prozessoren vorhanden sein. Auch starke Grafikkarten sind gerade bei Spielen mit hohen FPS nötig. Mittelklasse-Hardware ist hier meistens bereits ausreichend. Absolute Enthusiasten wählen jedoch oft trotzdem noch leistungsstärkere Komponenten, damit sie für jegliche Spiele gewappnet sind. In diesem Preisrahmen bekommst du Gaming Systemen mit AMD Ryzen 5 3600 (6 x 3.6 GHz - 4.2 GHz) oder Intel Core i5 CPUs der 10. Generation. Gemeinsam mit NVIDIA GTX 1050 Ti oder einer NVIDIA GeForce RTX 2060 und 16 GB RAM bist du für die meisten Spiele ausgerüstet. Dazu ist eine schnelle SSD-Festplatte gut geeignet, auf der du eine Menge Spiele speichern kannst. Diese Komponenten geben dir eine gute Basis für leistungsstarke, aber günstige Gaming Computer. Auch einige neuere Titel kannst du hiermit, wenn auch ggf. in niedrigeren Einstellungen, flüssig spielen. 

Damit bekommst du bei einem Gamer PC ab 800€ bis 999€ wahrscheinlich folgende Komponenten zur Auswahl:

  • Prozessor: AMD Ryzen 5 3600, Intel Core i5 10600K
  • Grafikkarte: AMD Radeon RX 550 (2 GB GDDR5), NVIDIA GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR6), NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti (4 GB GDDR5) 
  • Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4 
  • Festplatte: 1 TB M.2 PCIe x4 (NVMe) SSD oder eine Kombination aus zwei Festplatten

Weitere Unterschiede stellen natürlich auch die weiteren Komponenten wie z. B. das Mainboard oder bestimmte Kühler dar. Gerade, wenn du etwas mehr Geld investieren möchtest, solltest du auch bei diese Komponenten achten. Gerade vielseitige Mainboards sind nicht zu unterschätzen, wenn du langfristig deinen PC auch weiter selbst aufrüsten möchtest. 

Gaming PC 1000 Euro

Für eine gute Performance in den meisten Games bist du mit guten Gaming PCs ab 1000 Euro gut ausgerüstet. Mit den hier verbauten Komponenten kannst du aktuelle Spiele bereits in höheren Einstellungen spielen. Gerade wenn du Shooter spielst, die hohe FPS verlangen, solltest du auf einen starken Prozessor und eine ebenbürtige gute Grafikkarte Wert legen. Darum sind Gamer PCs mit diesen Komponenten auch bei vielen Gamern beliebt. Sie geben dir die Möglichkeit der guten Performance im WQHD- oder Full-HD-Gaming. Wenn du beispielsweise nebenbei auch streamen möchtest und anschließend für Videoplattformen zusammenschneiden möchtest, dann sollte dein Computer auch eine entsprechende Performance bieten können. Hierfür sind stärkere Komponenten notwendig, bei denen du etwas mehr investieren müsstest. 

Mit Intel Core i5 10600K oder AMD Ryzen 5 CPUs der 3000-Serie, 16 GB RAM und NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti, RTX 2060 oder AMD Radeon RX 6600 XT Grafikkarten kannst du dir die Verwendung deines Gamer PCs offen halten. Mit diesen Konfigurationen kannst du eine Menge Games problemlos spielen. GeForce RTX Grafikkarten geben dir die Möglichkeit, noch realistischere Bilder durch Raytracing zu erleben. Hier sind AMD-Prozessoren der Ryzen 5 5000-Serie eine gute Wahl. Zusammen mit 16 GB DDR4-3000 RAM und z. B. einer 512 GB SSD (M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe) bekommst du sehr gute Power. 

Diese Gaming PCs von 1000€ bis 1500€ stellen allerdings noch nicht die Oberklasse dar. Wenn dir diese Leistung noch nicht ausreicht, wirst du in den High End Bereich gehen müssen.

High End Gaming PC Kosten

High End und günstig passen nicht zusammen? Gerade Enthusiasten und Profi-Gamer legen viel Wert auf maximale Leistung in ihrem neuen Rechner. Natürlich kannst du bei deinem neuen Gamer PC sehr viel Geld ausgeben und die besten Komponenten bekommen. Günstige High End PCs kannst du bereits für 1400 € bekommen. Hier sind bereits starke Komponenten verbaut. Eine NVIDIA GeForce RTX 3060 mit 12 GB DDR6 bietet dir gute Leistung mit Raytracing. Ein Ryzen 5 5600X Prozessor von AMD hat genug Power für die meisten Games. 16 GB DDR4 3200 MHz RAM gibt dir genug Platz für laufende Anwendungen und eine 1 TB M.2 PCIe 4.0 (NVMe) SSD für deine Games und Anwendungen.

High End Gamern ist diese Leistung aber gerne noch nicht genug. Zum besseren Übertakten der CPUs fällt hier die Wahl gerne auch auf Intel-Prozessoren wie der Core i9-9900KF oder von AMD einen Ryzen 7 5800X. RTX 3070 oder RTX 3080 Grafikkarten von NVIDIA oder AMD Radeon Grafikkarten wie die RX6700 XT bieten dir hohe Details im Game. 1 TB M.2 PCIe x4 (NVMe) SSDs geben viel Speicherplatz zu einer soliden Geschwindigkeit, die im Preisrahmen von High End PCs unter 2000€ vertretbar sind. Im High-End-Bereich sind 32 GB RAM der Standard. PCs mit diesen Komponenten bekommst du bereits unter 2000€. Hiermit sind aktuelle Spiele für deinen PC kein Problem. Im High End Bereich sind mittlerweile auch 64 GB RAM für Enthusiasten keine Seltenheit mehr. Damit werden auch mehrere, aufwendigere Anwendungen gleichzeitig keine Herausforderung. Bis 3000€ kannst du bereits einen PC mit AMD Ryzen 7 5800X, 32 GB DDR4 RAM, eine NVIDIA GeForce 3080 und eine 2 TB M.2 PCIe 4.0 x4 (NVMe) SSD bekommen. Diese Ausstattung lässt dich bereits sehr zukunftsfähig sein. Preislich nach oben hin werden dir hier keine Grenzen gesetzt. 

Gerade in im High End Preisrahmen spielen ein vielseitiges Mainboard und eine gute Kühlung entscheidende Rollen. Das Mainboard soll eine gute Kompatibilität mit aktueller Technik bieten. PCIe 4.0 Schnittstellen sind für PC-Gamer im High-End-Bereich oft Voraussetzung. Als CPU-Kühler sind Wasserkühlungen oder möglichst leise Luftkühler gerne gesehen. High-Performance-Gamer fordern von ihren Komponenten gerne einiges an Leistung, die Wärme verursacht, sodass eine starke Kühlung daher unumgehbar ist. Auch die Optik ist nicht zu unterschätzen. PC-Gehäuse, die deine RGB-Beleuchtung richtig in Szene setzen können ihren Reiz haben. Wenn diese RGB-Beleuchtung dann dank bspw. Corsair iCUE auf deine PC-Spiele angepasst werden kann, bekommst du ein allumfassendes Gaming-Erlebnis. 

Weitere Kosten beim Kauf eines neuen Gaming PCs

Mit der Anschaffung eines neuen PCs alleine ist es nicht unbedingt getan. Gerade, wenn auch die andere Hardware wie Monitore oder Maus recht veraltet sind, wird auch hier eine Aufrüstung notwendig sein. Ein starker PC wird wenig Freude bringen, wenn dein Monitor diese Leistung nicht ausreichend darstellen kann. Hier können Komplett-PCs einen Blick wert sein. Hier bekommst du bei ONE.de z. B. einen PC, Monitor, Tastatur und Maus. So hast du dann all deine Ausstattung beisammen und kannst problemlos mit dem Spielen beginnen. Prüfe jedoch auch die Monitore, Mäuse und sonstige Peripherie genau, ob sie deinen Ansprüchen entsprechen. In unserer Gaming Monitor Kaufberatung findest du viele detaillierte Informationen darüber, was bei Gaming Monitoren wichtig ist.

Den besten Gaming PC zum besten Preis-Leistung-Verhältnis

Um den besten Gaming PC zu einem fairen Preis-Leistung-Verhältnis zu bekommen, ist die sinnvollste Alternative, deinen Computer selbst zu konfigurieren. Fertig-PCs haben gerne PC-Komponenten verbaut, die du in dieser Kombination nicht möchtest oder brauchst. Darum ist es sinnvoll, wenn du deinen PC selbst konfigurierst. So kannst du einzelne PC-Komponenten anpassen. Anstelle eines AMD Ryzen 5 möchtest du vielleicht einen AMD Ryzen 7. Oder du brauchst keine GeForce RTX, sondern möchtest eine Radeon Grafikkarte von AMD. Beachten solltest du jedoch, dass du deine CPUs nicht einfach so wechseln kannst, wenn sie unterschiedliche Sockel benötigen. Darum ist z. B. der Umstieg von Intel auf AMD oder umgekehrt vergleichsweise aufwendig.

Wir geben dir den Tipp, dass du vor dem Kauf deines neuen Gaming PCs genau definierst, welche Games du damit spielen willst. Wenn du eher Klassiker oder Casual Games spielst, wirst du nicht unbedingt einen teuren PC benötigen. Wenn du aktuelle Titel spielen willst, wird etwas mehr Leistung nötig sein. Prüfe die Spiele und ihre Systemanforderungen und erarbeite dir so, welche Komponenten du mindestens brauchst und welche du dir leisten kannst. So bekommst du am Ende den besten Gaming PC zum guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Weitere Beiträge zum Thema Hilfestellung :

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel