USB Sticks

Die transportable Speichermöglichkeit USB-Sticks macht es dir möglich, deine Daten auf kleinstem Raum zu transportieren. So kannst du deine wichtigen Präsentationen, deine Bilder und Videos und sonstige Dateien immer dabei haben.
Mehr Informationen zu USB-Sticks.

Filtern
Filter schließen
von bis
Hersteller
  •  
  •  

USB Sticks bei ONE.de

USB Sticks werden noch immer gerne dafür genutzt, Daten schnell zu speichern, zu transportieren oder als Backup zu sichern. Das Angebot an den kleinen Helfern ist vielfältig und reicht von Modellen mit geringerer Kapazität bis hin zu Geräten, auf denen eine Vielzahl an Dateien gespeichert werden kann. Bei USB-Sticks sind Stecker und Gehäuse miteinander verbunden, sodass du den Speicherstick nur einstecken musst und sofort nutzen kannst! Durch das Nutzen eines Flash-Speichers sind die USB-Sticks energiespeichernd und robust. Um dir eine vielfältige Auswahl bereitzustellen, hast du bei ONE.de die Wahl zwischen mehreren renommierten USB-Stick-Herstellern. Dazu gehören zum Beispiel SanDisk (Ultra-Serie) oder Intenso (Speed Line).

So funktioniert ein USB-Stick

Die flexiblen Sticks sind mit einem Solid State Flash Speicher ausgestattet, der über eine USB-Schnittstelle an deine Geräte angeschlossen werden kann. Der Flash-Speicher ist gerade durch SSD-Festplatten bekannt. Diese Art des Speichers ist durch den Aufbau robuster als andere Speichermöglichkeiten durch mechanische Bauteile (HDD-Festplatten). Ein großer Vorteil dieser Speicher ist die Flexibilität durch die Größe. Im Vergleich zu externen Festplatten bekommst du eine gute Speichermöglichkeit, die wenig Platz in Anspruch nimmt. Da die Sticks darum gerne transportiert werden und vor Erschütterungen nicht unbedingt geschützt sind, ist die robuste Speicherart ein wichtiger Faktor.

USB-Speicherstick: Die richtige Wahl

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Möglichkeiten für deinen Datenspeicher. Auch USB-Speichersticks unterscheiden sich untereinander. Damit du den richtigen Speicherstick für dich findest, haben wir dir einmal zusammengetragen, worauf du beim Kauf achten solltest. Wenn du genau weißt, worauf du achten solltest, fällt es dir leichter, den für dich besten USB-Stick zu finden. Dabei ist es zunächst sinnvoll für dich zu erkennen, wofür du den Datenträger benutzen möchtest. Für den Fall, dass du ganze Anwendungen oder sogar Spiele auf einem externen Datenspeicher sichern willst, dann empfehlen wir dir in eine externe Festplatte zu investieren. Möchtest du Bilder oder Videos gleichzeitig auch auf deinem Smartphone oder in deiner Kamera haben, dann sind Speicherkarten sinnvoller für dich.

Speicherkapazität deines USB-Sticks

Am wichtigsten ist bei einem USB-Stick die Größe, also dessen Speicherkapazität. Je größer das Speichervolumen des portablen Speicherträgers ist, desto mehr Daten kannst du auf ihn „ziehen“. Du kannst deinen Speicherstick in unterschiedlichen GB-Größen kaufen. Es gibt dabei Sticks mit 16 GB, 32 GB, 64 GB, 128 GB und sogar 256 GB Speicher. USB-Sticks mit 246 GB Speicherkapazität bieten dir viel Platz für eine große Masse an Daten und stellen so eine kleine, kompakte Alternative zu anderen Speichermedien wie externe Festplatten dar. 16 GB USB-Speichersticks sind bereits für wenig Geld erhältlich, sodass du kleinere Datenmengen vergleichsweise günstig gut darauf sichern kannst. Wähle die Speicherkapazität danach, was du auf dem Stick speichern möchtest.

Welche Speicherkapazität du benötigst ist von der Anwendung deines Sticks abhängig. Wenn du z. B. nur kleinere Office-Dateien, wie Abschlussarbeiten o. Ä., sichern möchtest, dann reicht dir wahrscheinlich ein USB-Stick mit 16 GB aus. Hast du zudem noch einige E-Books oder Bilder, dann solltest du auf ein größeres Modell mit 32 GB oder 64 GB zurückgreifen. Wenn du viele Dateien hast, große Bilder oder Videomaterial, bietet sich ein 128 GB oder sogar 256 GB USB-Stick an. 

Moderne USB-Standards

Um sicherzustellen, dass dein Stick auch zukunftssicher ist, bieten wir dir die portablen Speichergeräte mit modernen USB-Standards und einer guten Geschwindigkeit an. Einen Anhaltspunkt für die Geschwindigkeit deines Sticks gibt dir die USB-Generation. Dazu gehören zum Beispiel USB 2.0 und USB 3.0. Dadurch sind die Geräte nicht nur mit so gut wie jedem USB-Anschluss kompatibel, sondern begeistern auch mit schnellen Übertragungs- und Transferraten.

Die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten der Hersteller sind jedoch als Idealwerte zu sehen. Sie werden in wenigen Fällen erreicht. Dennoch legen sie eine gute Grundlage für die Wahl, welche USB-Schnittstellen die schnellsten sind. Ein USB-3.0-Stick zeichnet sich durch eine 10-fach höhere Geschwindigkeit als die 2.0-Sticks aus. USB 3.1 soll darüber hinaus noch einmal die doppelte Geschwindigkeit wie USB 3.0 bieten. Wenn du also auf schnelle Übertragungen angewiesen bist, sind Sticks mit USB 3.1 notwendig. Viele Hersteller benennen die USB-Anschlüsse nach wie vor mit USB 3.0, obwohl bereits USB 3.1 und USB 3.2 auf dem Markt sind. Sticks mit 3.2-Schnittstelle sind noch kein Standard und damit seltener zu finden.

Mehr Sicherheit mit USB-Sticks

USB-Sticks sind dafür konzipiert, möglichst robust zu sein, sodass du deine Daten sicher gespeichert hast. Dadurch ist es vorerst nicht schlimm, wenn du deinen USB-Stick fallen lässt, denn vermutlich wird er dadurch nicht kaputt gehen. Datensicherheit ist allerdings nur möglich, solange du deinen USB-Stick selbst besitzt. Sobald du deinen Speicherstick verlierst, besteht die Gefahr, dass Fremde hierauf zugreifen können, wenn sie ihn finden. Dem kannst du lediglich entgehen, wenn du deinem Stick einen Passwortschutz zugefügt hast. Wenn du deine Daten also möglichst sicher auf einem langlebigen Stick speichern möchtest, dann sind Speichersticks eine sinnvolle Wahl für dich. Kaufe noch heute günstig deinen USB-Stick von SanDisk, Intenso oder anderen bekannten Marken bei ONE.de!

Das hast du zuletzt angesehen