PC Monitore kaufen: Von Office bis Gaming

Ein PC Monitor gehört zum wichtigsten Zubehör für einen Computer. Finde hochwertige Bildschirme bei ONE.de. Mehr zu PC-Monitoren.

Filter schließen
von bis
Hersteller
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Bildschirmdiagonale
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Auflösung
  •  
  •  
  •  
Panel
  •  
  •  
  •  
Form
  •  
  •  
Pivot
  •  
  •  
Reaktionszeit
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Bildwiederholfrequenz
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 2 von 2

PC Bildschirm kaufen: So findest du den richtigen Monitor

PC Bildschirme gibt es für die verschiedenen Anwendungsbereiche eines PCs. Dabei herrschen die größten Unterschiede zwischen Gaming Monitoren und Alltags/Office Monitoren. PC-Bildschirme, die für das Gaming optimiert sind, sind schneller und haben eine für die Games effizient ausgelegte Bildausgabe. Daher sind diese Monitore auch oft teurer als Office Monitore, die diese Schnelligkeit nicht benötigen.

Unterscheidungsmerkmale bei PC Monitoren

Unabhängig vom Anwendungsbereich unterscheiden sich PC Monitore in den Punkten Bildschirmgröße, Auflösung, Bildwiederholrate, Reaktionszeit, Farbwiedergabe, Einstellungsmöglichkeiten, Anschlüsse und Synchronisierung. Darum ist es sinnvoll, dass du die folgenden Punkte für dich definierst, um den richtigen Monitor zu wählen:

  1. Bildschirmgröße: Die Bildschirmgröße wird in Zoll angegeben. Hierbei geht es um die Bildschirmdiagonale, die dein neuer Monitor hat.
  2. Displayauflösung: Die Auflösung des TFTs gibt die Detailgenauigkeit aus. Full-HD-Auflösungen sind mittlerweile zum Standard geworden und reichen im Alltag oftmals aus. Darum kannst du Full-HD-Monitore auch bereits recht günstig kaufen. QHD ist oft nur bei Gaming Monitoren zu finden, die auch in der Bild- oder Videobearbeitung dank der guten Bildqualität eingesetzt werden.
  3. Bildwiederholrate: Durch die Bildwiederholrate wird definiert, wie oft das Bild auf dem Monitor pro Sekunde aktualisiert wird. Entsprechend sorgen hohe Bildwiederholraten für ein flüssigeres Bild. 
  4. Reaktionszeit: Die Reaktionszeit gibt die Schnelligkeit an, in der ein Pixel auf dem Bildschirm die Farbe wechselt. Oftmals ist das im Alltag mit dem bloßen Auge nicht direkt wahrnehmbar, kann jedoch im Gaming einen extremen Unterschied machen. Darum haben gute Gaming Monitore oft eine Reaktionszeit von 1 ms oder weniger.
  5. Farbwiedergabe: Die Farbwiedergabe des TFTs wird durch den verbauten Panel definiert. Hochwertige Farbwiedergaben sind bei Bild- und Videobearbeitung sowie im Gaming gefragt. Darum sind hier oft IPS-Panel zu finden. Die genauen Unterschiede kannst du in diesem Abschnitt finden: Perfekte Farbwiedergabe: Auf das Monitor-Panel kommt es an.
  6. Einstellungsmöglichkeiten: Gerade wenn viel Zeit vom Computer verbracht wird, sind spezielle Einstellungsarten für die Ergonomie nötig. Auch Einstellmöglichkeiten wie Blaulichtfilter, um die Augenbelastung zu verringern, können an langen Arbeitstagen einen erheblichen Unterschied machen. 
  7. Anschlüsse: Damit du deinen Monitor auch flexibel einsetzen kannst, sind unterschiedliche Anschlussmöglichkeiten nötig. Bekannt sind HDMI, DisplayPort und DVI. 
  8. Synchronisierung: Einige Monitore haben weitere Features im Bereich Synchronisierung. Diese bezieht sich auf die verbaute Grafikkarte in deinem PC oder Laptop. Daher wird hier zwischen NVIDIA G-Sync oder AMD FreeSync unterschieden. Im Namen kannst du bereits erkennen, wofür der Bildschirm die Synchronisierung anbietet. Diese Technologien wurden insbesondere für Gaming Monitore entwickelt und sollen die Bildwiederholrate mit der Framerate des Spiels synchronisieren. Das soll Ruckeln reduzieren, sodass ein flüssigeres Spielen möglich ist.

Perfekte Farbwiedergabe: Auf das Monitor-Panel kommt es an

Bei Monitoren wird bei den Spezifikationen das Panel angegeben. Das Panel ist grob gesagt für die Farbausgabe des PC-Monitors zuständig. Hier findest du Angaben wie TN, VA oder IPS. IPS-Panels zeichnen sich durch die beste Farbtreue aus und bieten sich daher im Gaming und Grafikdesign besonders an. Auch Kontraste werden bei diesem Panel besonders gut dargestellt. Einstige Probleme mit einer mangelnden Reaktionszeit sind mittlerweile größtenteils ausgelotet, sodass Monitore mit diesem Panel sehr beliebt geworden sind. 

Legst du nicht viel Wert auf die genaue Farbtreue, dann sind TN- oder VA-Panel einen Blick wert. TN-Panel zeichnen sich durch dadurch aus, dass oft eine niedrige Latenz und hohe Bildwiederholraten gegeben sind. Zudem sind sie meist in günstigeren PC-Monitoren zu finden. Office-Monitore haben gerade aufgrund des günstigen Preises TN-Panel verbaut, da hier auch selten eine genaue, präzise Farbwiedergabe benötigt wird. Man sieht aber auch FPS-Gamer mit Monitoren, die diese Panel verbaut haben, da die hohen möglichen Bildwiederholfrequenzen hier besonders attraktiv sind. Ein VA-Panel ist im Grunde genommen der Zwischenweg zwischen IPS und TN. Also solider Mittelweg werden sie daher oft bei Entry- oder Mid-Range-Gaming oder als Alltagsmonitor eingesetzt.

Den richtigen Monitor für dich finden

Um den richtigen Monitor für dich zu definieren, sollte der Anwendungsbereich festgelegt werden. Gaming Monitore bieten sich an, wenn du Wert auf Schnelligkeit setzt. Office Monitore haben meist eine niedrigere Bildwiederholfrequenz, sodass sie weniger stark auf Schnelligkeit ausgelegt sind. Hast du deinen Anwendungsbereich definiert und kannst ihn in in einen der beiden Bereiche eingliedern, sollten die anderen Spezifikationen definiert werden. 

24 Zoll, 27 Zoll oder noch größer: PC Monitor Größen

Um die richtige Größe deines Bildschirms zu definieren, solltest du vor allem zwei Punkte betrachten: Welche Größe ist für deinen Anwendungsfall sinnvoll und wie viel Platz hast du auf deinem Schreibtisch? Im Gaming sind 24 Zoll bis 27 Zoll gängig, da in diesen Größen noch alle wichtigen Dinge gesehen werden, was gerade bei PvP-Spielen einen ordentlichen Vorteil bietet. Je nach Job, ob Grafiker oder Programmierer, bieten sich jedoch auch größere Modelle an, die einem mehr anzeigen können oder Detailgenauigkeit bieten.

Die Display-Auflösung in QHD oder höher ist meistens auch bei grafikintensiven Arbeiten wichtig. Auch Gamer profitieren hiervon. Im normalen Alltag oder bei weniger grafischen Arbeiten, ist ein Full-HD-Monitor empfehlenswert. Bei der Überlegung nach der Auflösung kann auch gleich das Panel definiert werden. Auch das ist davon abhängig, was genau du für Anwendungsfälle hast. 

Neben diesen Punkten kommen Monitore auch mit weiteren Unterschieden daher. So haben einige ein frameless Design, also keinen ersichtlichen Rand an den Seiten. Auch ein Curved-Monitor kann bestimmte Vorteile mit sich bringen, da sie sich der natürlichen Augenform anpassen. Ob du eben diese Merkmale haben möchtest, obliegt ganz deinem persönlichen Geschmack. 

Bildwiederholrate und Reaktionszeit des PC-Bildschirms

Sind die groben Eckpunkte festgelegt, geht es um die detaillierte Schnelligkeit des Monitors. Im Alltag oder Office sind 60 Hz bis 100 Hz der Standard. Im Gaming ist das oft zu wenig, sodass hier Bildwiederholfrequenzen ab 144 Hz gewünscht sind. Insofern bekommst du mit einem Gaming Monitor ggf. ein flüssigeres Bild als mit einem Business Monitor. Das kann in einigen Berufen sinnvoll sein. 

Auch eine schnelle Reaktionszeit fällt vor allem bei Gamern stark ins Gewicht. Wie bei der Bildwiederholfrequenz auch, ist die Notwendigkeit hier fernab vom Gaming stark von deinem Anwendungsfall abhängig. Für die Nutzung von Microsoft Office Programmen oder zum Filmegucken in der Freizeit wird eine so schnelle Reaktionszeit vermutlich weniger wichtig sein. 

Anschlüsse und Features deines Monitors

Ob du Einstellungsmöglichkeiten wie Höhen- oder Neigungsverstellung haben möchtest, kann auch von deinem Setup abhängig sein. Nutzt zu beispielsweise sowieso einen Monitorarm, dann sind diese Faktoren beim Kauf des Monitors selbst weniger von Bedeutung. Auch wenn du einen höhenverstellbaren Tisch hast, können diese Einstellungen weniger stark für dich ins Gewicht fallen. Möchtest du jedoch trotzdem das maximalste an Flexibilität haben, solltest du diese Punkte bei der Wahl berücksichtigen. 

Die Anschlüsse sind hingegen auf jeden Fall zu betrachten. Prüfe hierfür, welche Anschlussmöglichkeiten du an deinem Desktop-PC oder Laptop hast, sodass du den Bildschirm auf jeden Fall anschließen kannst. Bei Laptops fällt das besonders ins Gewicht, da hier oft nur ein HDMI-Anschluss gegeben ist, wenn du nicht mit einer Docking-Station arbeitest. 

Auch können weitere Anschlüsse, beispielsweise USB-Anschlüsse oder ein Audio-Eingang vorhanden sein. Je nachdem, ob du auch am Monitor selbst Geräte hierüber anschließen möchtest, könnten auch diese für dich ein relevanter Faktor bei der Kaufentscheidung sein. Genauso verhält es sich mit integrierten Lautsprechern.

Monitor-Kauf bei ONE.de

Damit du den perfekten Computer-Bildschirm findest, haben wir verschiedene Marken-Monitore im ONE-Onlineshop, die auf die unterschiedlichen Wünsche eingehen. Ob zocken in hohen Auflösungen oder entspanntes arbeiten - wir haben sicherlich die passende Lösung für dich. Dabei profitierst du von 

  • schneller Lieferung
  • flexiblen Zahlungsmöglichkeiten
  • unserer langjährigen Erfahrung in der PC-Branche

Bei der großen Auswahl im ONE-Onlineshop ist sicherlich der richtige Monitor zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis für dich dabei!

Das hast du zuletzt angesehen