Notebookkühler

Filter schließen

Kühllösungen in Desktop-PCs sind ein bekanntes Thema, aber wie sieht es bei Notebooks aus? Auch die kleinen Kraftwunder kannst du mit externen Notebook Kühlern unterstützen und damit die Hardware langlebiger machen. Wir erklären dir, warum ein Notebook Kühler eine sinnvolle Investition ist und worauf du beim Kauf achten solltest. 

Laptop-Kühler für langlebige Hardware

Notebooks sind die praktischen Begleiter im Technik-Alltag. Nicht nur, dass sie einfach zu transportieren sind - sie können auch wahre Kraftpakete in ihrer Hardware sein. Umso wichtiger ist es, diese so gut wie möglich zu unterstützen. Du kannst dir vorstellen, dass gerade Gaming Notebooks sehr schnell sehr warm werden können. Schließlich befindet sich hier Hochleistungshardware auf kleinsten Raum, die viel warme Luft abgibt. Diese Wärme kann auf die Dauer deinen Komponenten schaden und sie weniger leistungsstark machen. Darum ist es wichtig, dein Gerät bei der Kühlung zu unterstützen. Hierfür sind Laptop-Kühler eine Lösung. 

Dass das Abstellen deines Notebooks auf Stoffoberflächen wie Bett, Kissen oder Sofa nicht empfohlen wird, ist sehr bekannt. Das Abstellen auf diesen weichen Oberflächen blockiert den Luftstrom der eingebauten Laptop-Lüfter, sodass die Wärme nur schwer entweichen kann und Staub oder andere Partikel ins Innere des Geräts gelangen. Darum sind diese Oberflächen nicht für Notebooks zur direkten Ablage geeignet. Eine Unterlage für dein Laptop ist also eine Möglichkeit, dass du dennoch bequem vom Bett arbeiten kannst und deinem Gerät damit aber nicht schadest. Damit bieten dir Laptop Unterlagen ebenfalls mehr Flexibilität ohne Leistungseinbußen. Dein externer Laptop-Kühler sichert dir Flexibilität, wie du sie brauchst. Sie sind sehr leicht und dadurch einfach zu transportieren.

Auch am Schreibtisch können dir die Notebook Kühler eine wahre Unterstützung sein. Viele Kühler dienen gleichermaßen als Ständer für dein Gerät. Damit kannst du dein Notebook ergonomisch perfekt erhöhen und damit das Arbeiten daran verbessern. Mit einer guten Kühlleistung deines Kühl-Untersatzes unterstützt dieser also nicht nur die Langlebigkeit deines Gerätes, sondern auch deinen ergonomischen Arbeitsplatz. 

Laptop-Kühler werden meist über USB-Kabel mit deinem Notebook verbunden. Dadurch geben sie in der Geräteauswahl viel Freiraum, da sie mit nahezu allen Notebooks kompatibel einsetzbar sind. Die Vorteile deines Laptop-Kühlers sind zusammengefasst

  • Langlebigere Komponenten aufgrund besserer Kühlung des Notebooks
  • Ergonomie, indem er gleichzeitig als Laptop-Ständer benutzt werden kann
  • Flexibilität deines Arbeitsplatzes, weil du dein Gerät somit auch ohne Schädigungen zu verursachen auf dem Bett oder einem Kissen abstellen kannst
  • Kompatibilität mit nahezu allen Notebooks durch den Anschluss über USB oder anderen herkömmlichen Anschlüssen

Laptop-Kühler kaufen: Worauf du beim Kauf achten solltest

Du suchst nach dem für dich besten Laptop-Kühler? Dann prüfe die folgenden Punkte, um deine optimale Unterlage zu wählen. 

  • Lüfter des Laptop-Kühlers: Wie groß sollen die Lüfter sein? Große Lüfter haben oft weniger Umdrehungen als kleine, sind dafür tendenziell aber auch leiser. 
  • Größe des Laptop-Kühlers: Der Kühler sollte groß genug sein, dass dein Gerät darauf Platz findet. Überprüfe also, auf welche Laptop-Größe der Kühler angepasst ist. Denn nur, wenn auch die Lüfter dort angebracht sind, dass sie den Laptop-Lüftern eine Unterstützung bieten, sind sie zweckmäßig.
  • Verstellbarkeit: Du solltest dir darüber Gedanken machen, welche Regulierungsmöglichkeiten des externen Notebook-Lüfters du dir wünschst. Dabei geht es einmal um die Regulierungen der einzelnen Lüfter in ihrer Schnelligkeit und damit Lautstärke. Weiterhin geht es aber auch darum, ob du vielleicht die Höhe verstellen möchtest, um es auch als Notebook-Ständer benutzen zu können. 
  • Anschlüsse: Laptop-Kühler können mit mehreren USB Anschlüssen ausgestattet sein. Das gibt dir den Vorteil, dass du auch weitere Geräte an dein Notebook anschließen und nutzen kannst. Prüfe also, ob du dir weitere Anschlussmöglichkeiten an deinem Notebook Kühler wünschst und wie viele es sein sollen. 
  • Individuelle Vorlieben: Stehst du auf RGB-Beleuchtung? Dann lass auch diese in deine Auswahl mit einfließen. Optik macht auch bei Laptop-Kühlern viel aus. Wähle also ebenfalls nach deinen Vorlieben der Farbe und Features aus. 

Beachte die verschiedenen Punkte, die du beim Kauf deiner externen Notebook-Kühlung beachten solltest und finde den für dich besten Laptop-Kühler. 

Weitere Informationen und Tipps für die optimale Laptop-Kühlung

Neben Laptop-Kühlern gibt es noch weitere Dinge, auf die du achten solltest, um Hardwareschäden zu vermeiden. Gerade im Sommer bei warmen Temperaturen läufst du ohne Laptop-Kühler ansonsten Gefahr, dass dein Gerät schnell überhitzt. Prüfe darum immer, ob die Lüfter deines Laptops frei liegen. Diese müssen die Luft möglichst ungehindert einsaugen, um die Hardware gut kühlen zu können. Gerade Stoffpartikel, z. B. von Kissen oder Klamotten, können schnell in das Gerät eindringen und damit die Kühlung erschweren. Darum ist es nicht ratsam, das Gerät ohne Unterlage auf den Schoß, einem Kissen oder dem Bett zu legen. Um der Blockade durch Staub entgegenzuwirken, solltest du hin und wieder die Lüfterschlitze deines Notebooks entstauben. Zudem solltest du prüfen, welche Einstellungen du einnehmen kannst, dass deine Hardware nur so ausgelastet wird, wie du sie auch wirklich brauchst. Häufig reicht es z. B. für viele Anwendungen aus, den Laptop im Energiesparmodus zu nutzen. So werden deine Komponenten weniger stark gefordert und darum auch langsamer zu warm. Beim Gaming hilft es, die Komponenten beim Spiel im Blick zu haben und zu prüfen, wie dort die Auslastung ist. Entsprechend dieser Werte kannst du Anpassungen vornehmen, die dein Notebook möglichst effizient arbeiten lassen. 

Diese Maßnahmen, zusammen mit einem extra Notebook Kühler, unterstützen deinen Laptop dabei, nicht zu überhitzen. Helfe deinem Gerät dabei, leistungsfähig zu bleiben. 

Das hast du zuletzt angesehen