ONE GAMING Blog
blog-header-nw

New World Review: Erste Spielerfahrungen nach Release

Viele Gamer haben auf den Release von New World hin gefiebert. Monatelang war das Spiel Thema, auf das wir alle gespannt waren. Auch einige Mitarbeiter von ONE.de konnten es kaum erwarten New World endlich zu spielen. Nun ist das Spiel auf dem Markt und wir konnten einige Erfahrungen sammeln. Wir geben dir gerne einige Einblicke in New World.

 

Über New World: "Ein MMO, das sich von anderen abhebt"

New World ist ein Open World MMO, in dem du auf der übernatürlichen Insel Aeternum agierst. Kern des Spiels ist es, in der gefährlichen Welt zu überleben. Dabei wirst du kämpfen, Dinge sammeln und schmieden. Es gibt drei Fraktionen: Marodeure, Bündnis und Syndikat, die sich weiter in Kompanien unterteilen. Eine tiefergehende Story ist bei New World nur zweitrangig. Im Fokus steht hier das Spielerlebnis selbst. Das Kämpfen im Echtzeit-Kampf, um Gebiete für deine Fraktion einzunehmen, das Farmen von Ressourcen und das Craften von Ausrüstung geben dem Spiel so eine eigene Dynamik.

Bei New World hast du verschiedene „Berufe“, z. B. sammeln, veredeln oder herstellen. Gekoppelt mit unterschiedlichen „Attributen“ (Stärke, Intelligenz, Geschick, Konzentration und Konstitution) und Waffenführungen mit Fähigkeitsbäumen hast du hier eine große Vielfalt an Dingen, in denen du dich individuell entfalten kannst. Zusammen mit elf Gebieten, die alle individuell und schön gestaltet sind, hast du in dem Spiel viel Abwechslung. Eine schöne Soundkulisse und ein hervorstechendem Design für ein MMO Titel runden das Bild des Spiels ab.

New World Review: Ein vielseitiges Spiel

New World hebt sich von anderen MMOs wie Elder Scroll Online oder WoW ab. Natürlich kannst du auch hier Quests nachgehen. Dazu kommt aber ein freies Spielen, in dem du die Ressourcen sammelst und dir deine Ausrüstung craftest. Sogar ein Haus kaufen und einrichten ist möglich. Das Prinzip, dass du deine Rohstoffe selbst gründest und verwertest, damit du deinen Charakter levelst, deine Berufs-Skills ausbaust und auch für deine eigene Rüstung verantwortlich bist, gibt dir im Spiel eine gute Motivation. Damit ist das Gameplay selbst sehr vielseitig ausgerichtet, sodass du immer etwas zu tun findest.

Du kannst deine Waren auch verkaufen. Hierfür gibt es in jedem Gebiet regionale Märkte, die je nach Gebiet auch für verschiedene Rohstoffe unterschiedlich viel zahlen. Es gibt keinen Weg Pfad, der dir die schnellste Route von A zu B voraussagt. Lediglich die Markierung auf der Karte zeigt dir, wo dein Ziel ist. Du suchst dir also deine eigenen Wege. Damit bist du bei New World dazu angehalten, selbstständig zu denken, um an deine Ziele zu kommen. Dieses System überzeugt uns. Mache also Umwege, verlasse die Straßen, um Monster zu jagen und Rohstoffe zu sammeln. So hast du auch auf deinem Weg Spaß.

Das PVP System des Spiels fällt ebenfalls positiv auf. Du bist nicht gezwungen PVP zu spielen, bekommst allerdings einen Erfahrungsbonus, wenn du es tust. Die PVP Missionen sind dabei nicht auf andere Spieler bezogen, sondern Sammel- oder Jagd-Missionen in definierten Gebieten. Hast du Pech und triffst alleine auf eine Gruppe von Gegnern, wirst angegriffen und stirbst, wird die Mission sofort unterbrochen.

Auch die Idee Fraktionen und Clans zu haben ist unseren ONE.de New World Spielern positiv aufgefallen. Hier wird vor allem das Einnehmen, Erobern und Ausbauen von Gebieten für die Fraktion gelobt. Fraktionskriege, die auch eine Auswirkung auf die Weltkarte haben, lassen das Spiel nicht langweilig werden. Diese Dynamik durch die elf Gebiete, die von Usern regiert werden, macht das Spiel besonders interessant.

 

Jedoch gibt es bei dem Spiel nicht nur Sachen zu loben. Ein kleines Manko des Spiels ist unserer Meinung nach derzeit noch das Interface. Das ist noch nicht perfekt ausgereift. So fehlen wichtige Informationen zur Kompanieübersicht. Auch ist beispielsweise die Sortierung der verfolgten Quests nach „Abgeschlossen“ nicht möglich, sodass man sich erst einmal einfinden muss. Wenn du nicht sofort alle Nebenquests annimmst, dann bleibt deine Questübersicht auch stets übersichtlich, sodass dich dies wahrscheinlich erstmal nicht nerven wird. Diese Punkte sind zwar nicht optimal, mindern das Spielvergnügen allerdings nicht!

Auch die Waffenauswahl kann bei dem ein oder anderen Spieler zu eintönig sein. Diese ähneln sich viel und können recht anstrengend zu spielen sein. So fühlt sich das Kämpfen teilweise so an, als würde man durch den Gegner durch schlagen. Auch das Spielen in der Gruppe, wenn deine Freunde andere Level und Berufe haben, kann schnell einsam werden. Die Missionen skalieren sich nach diesen Punkten, sodass ihr, auch wenn ihr als eine Gruppe registriert seid, alleine spielt.

Auch wer eine tiefgehende Story sucht ist bei New World an der falschen Adresse. Wenn du beispielsweise viel Geschichte durch Elter Scrolls Online gewöhnt bist und genau so etwas suchst, wirst du das hier nicht finden.

Zudem würden wir uns eine Animation für das Schwimmen oder Tauchen wünschen. Derzeit läuft der Spieler hier einfach ins Wasser und ist ab einem gewissen Zeitpunkt dabei zu ertrinken. Auch würden wir uns wünschen, dass die Charaktererstellung etwas ausgefallener oder vielfältiger wäre. Nachdem diese beworben wurde, kann der ein oder andere deswegen ggf. enttäuscht werden.

Zuletzt werden auch die Serverauslastung und Warteschlangen als Negativpunkt angemerkt. Eine maximale Spielermenge pro Server zur selben Zeit mit nur 2000 Leuten ist sehr wenig. Lange Warteschlangen können die Freude auf das Spiel sehr mindern und sind darum negativ anzumerken. Kleinigkeiten, die über die Wartezeit hinweghelfen (z. B. Tipps, Inventar ansehen, Charakter überarbeiten o. Ä.) fehlen leider.

Das vielseitige Gameplay von New World bietet viel Potenzial zum Zeitvertreib. Darum werden auch wir New World weiterverfolgen.

Für wen ist New World empfehlenswert?

New World stellt ein gutes Einsteiger-MMO dar. Wenn du ein Spiel suchst, von dem du lange etwas hast, dann bist du bei New World an der richtigen Adresse! Die vielfältigen Möglichkeiten und die unüblich starke PVP-Ausrichtung bieten genug Grundlage, als dass du dich lange in New World beschäftigen kannst. Gamer, die in MMOs aufgehen, Interesse an PVP haben und auch Crafting-Spiele interessant finden, können all das in New World bekommen. Auch das Absprechen oder Erarbeiten von Strategien mit anderen Mitspielern zusammen kann den ein oder anderen hier überzeugen.

Allgemein empfehlen wir New World für Gamer, die nach genau diesen Punkten suchen. Dabei ist anzumerken, dass der Einstieg gerade jetzt zu Beginn eine besondere Erfahrung sein kann. So bekommst du alle Anfänge noch mit und erlebst, wie sich das Spiel mit der Zeit entwickelt.

New World PC

Wenn du New World ohne Kompromisse spielen möchtest, dann ist ein Blick auf die Systemanforderungen des Spiels sinnvoll. Grundlegend lässt sich sagen, dass New World keine super starken Komponenten benötigt. Die Mindestanforderungen des Spiels erfüllen auch ältere Gaming PCs. Wichtig ist nur, dass deine Grafikkarte auf jeden Fall DirectX unterstützt. Damit werden sehr alte Grafikkarten ausgeschlossen. Für den Fall, dass du hier upgraden musst, ist ein Blick in unsere PC-Aufrüstkits empfehlenswert. Aber auch vorkonfigurierte New World PCs können für dich interessant sein.

New World Systemanforderungen

Die Mindestanforderungen von New World sind:

  • Prozessor: Intel Core i5 2400 oder AMD CPU mit 4 Kernen
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 70 oder AMD Radeon R9 280
  • DirectX: Version 12
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Festplatte: 50 GB freien Speicher

 

Die empfohlenen Anforderungen sind:

  • Prozessor: Intel Core i7 2600K oder AMD Ryzen 5 1400
  • Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 970 oder AMD Radeon R9 390X
  • DirectX: Version 12
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Festplatte: 50 GB freien Speicher

 

New World Gaming PC Empfehlung

Auch wenn die Anforderungen des Spiels nicht sonderlich hoch sind, haben wir das Spiel mit leistungsstärkeren Komponenten getestet. Gerade dann, wenn du nicht nur New World spielen möchtest, sondern auch für andere Spiele zukunftsfähig sein möchtest, sollte dein Gaming PC eine starke Ausstattung haben. Wenn du das Spiel beispielsweise auch streamen möchtest, bietet sich eine bessere Ausstattung an.

Welche Grafikkarte empfehlen wir für New World?

Wenn du nur ein geringes Budget hast, dann ist ein Gaming PC mit der grundlegenden Ausstattung sinnvoll. Günstige New World Gaming PCs kannst du beispielsweise mit NVIDIA GTX-Grafikkarten bekommen, die auch eine gute Leistung in anderen Spielen zeigen. Die GeForce GTX 1660 hat sich beispielsweise gekoppelt mit einem Intel Core i7 Prozessor der 9. Generation und 16 GB RAM als eine gute Konfiguration bewiesen. Für Full HD Gaming in höheren Auflösungen bieten sich leistungsstarke RTX-Grafikkarten, z. B. die NVIDIA GeForce RTX 3060, an. Wenn du das Spiel in WQHD oder 4K spielen möchtest, dann empfehlen wir die NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti oder RTX 3070. Wenn du das Spiel flüssig auf 4K zocken möchtest, hat sich beispielsweise eine GeForce RTX 3070 gemeinsam mit einem AMD Ryzen 9 5950X und 64 GB RAM bewiesen.

Welchen Prozessor empfehlen wir für New World?

Das Spiel lässt sich bereits mit Prozessoren mit 4 Kernen spielen. Um ein möglichst flüssiges Spielerlebnis zu haben, empfehlen wir dir jedoch etwas stärkere Prozessoren. Ein AMD Ryzen 5 3700X bietet sich hier beispielsweise an. Mit einem Ryzen 7 5800X oder Intel Core i7 11700K wirst du hier eine optimale Performance bekommen und keine Kompromisse eingehen müssen.

Wie viel Arbeitsspeicher brauchst du?

Du kannst das Spiel bereits mit 8 GB RAM spielen. Das ist im Low-Budget-Gaming noch häufig gegeben. Standard ist mittlerweile jedoch 16 GB RAM, was auch empfohlen wird. Diese reichen auf jeden Fall aus, ohne dass du hier von irgendwelchen Einschränkungen betroffen bist.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel