ONE GAMING Blog
header_bewirb_dich_richtig_oder_lass_esxZteaQOKtysV9

Bewirb Dich richtig oder lass es

“Täglich grüßt das Murmeltier”; könnte man als zuständiger Mitarbeiter für Team-/ Spieleranfragen eigentlich sagen. Dabei ist es egal, ob man bei einer erfolgreichen und bekannten Organisation ist oder bei einem kleinen aufstrebenden Projekt arbeitet.

In über 15 Jahren eSport habe ich in alle Klassen eines kennengelernt, fast alle deutschen, aber auch internationalen eSportler sind nicht fähig eine gescheite Bewerbung zu schreiben.

Leider machen 95% der Leute den gleichen Fehler: sie fassen sich viel zu kurz und verkaufen sich teilweise unter Niveau bzw. als der absoluten Superstar, den nur bis gerade eben niemand kannte, obwohl er/sie der Beste in seinem Spiel ist.

Aber warum machen das die meisten Spieler?

Ich denke, es liegt einfach daran, dass viele lieber “schnell schnell” machen wollen und sich sagen, klappt es hier nicht, klappt es dort. Vielleicht wissen manche auch nicht, wie sie es richtig machen sollen. Bei manchen liegt es vielleicht auch einfach nur daran, dass sie auf einem zu hohen Ross sitzen, da sie vielleicht in ihren Augen der Superstar sind oder mal irgendwas gewonnen haben.

Es bleibt ein Rätsel, warum so viele Leute es täglich nicht auf die Reihe bekommen, gescheite Bewerbungen zu schreiben. Die Leute müssen sich Mühe geben und Ihre Vorteile klar aufzeigen. “0815” kann jeder, aber was hast du zu bieten? Warum bist du ein Mehrwert für die Organisation und warum sollte man dir das Vertrauen schenken? Diese Fragen sollte sich jeder stellen, der sich bewerben will.

Natürlich kommen auch gute Bewerbungen rein, teilweise als Präsentation mit vielen interessanten und nützlichen Informationen, wodurch die Person immerhin schon mal die Aufmerksamkeit bekommt. Eine gute Bewerbung heißt aber nicht, dass man den Spieler benötigt oder sogar aufnehmen wird.

Viele schaffen es heutzutage nicht mal mehr auf die Homepage der Organisation zu gehen und sich anzusehen, was für Teams denn aktuell noch vorhanden sind oder ob es vielleicht sogar einen Bewerbungsbereich gibt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.