2020 08 03 22 36 35 1
PC Systeme
Notebooks
Prozessor
Grafikkarte
Preis
Prozessor
Grafikkarte
Preis

Real Time Strategy - ein aussterbendes Genre?

Real Time Strategy - ein aussterbendes Genre?

Zocken an Papas Computer

Zu meinen ersten Erfahrungen mit Videospielen gehören Spiele aus dem Genre der Echtzeitstrategie - allen voran natürlich die Age of Empires-Serie, dicht gefolgt von Warcraft und Command & Conquer. Damals sogar noch auf der ersten PlayStation, später auf dem PC. Für Age of Empires bin ich damals als Grundschüler an den Wochenenden noch weit vor dem ersten Wecker aufgestanden und habe zwei, drei Stunden an Papas Computer verbracht - um nachmittags dann Zeit für andere Dinge zu haben. Real Time Strategy war irre!

 

Die besten RTS-Games sind alt

Doch wie viele gute Spiele hat das Genre in den letzten Jahren auf den Markt gebracht?Wem fallen spontan wirklich gute und aktuelle RTS-Titel ein? Die bestenEchtzeitstrategie-Spiele sind vor allem eins: Sie sind alt. Zuletzt gab es für Genre-Fansunter anderem Halo Wars 2, Spellforce 3, Starcraft Remastered, Warhammer 40.000:Dawn of War 3 - aber so richtig überzeugen konnte keins davon. Zu wenig Spieltiefe, zuviele Bugs, zu viele unsinnige Komponenten, kein richtiges Balancing. Und so weiter undso fort.

Mit der Ankündigung von Age of Empires 4 sorgte Microsoft unlängst für feuchte Augenbei Strategieexperten, die Hoffnungen ruhen auf der Mittelalter-Simulation. Und das istsehr bezeichnend für das Genre - es sind noch kaum handfeste Informationen zum Titelbekannt, aber die Community geht bereits steil. Das Interesse ist riesig, die Erwartungenschon jetzt hoch. Dazu kommt noch der anstehende Release von Warcraft III: Reforged allerdings "nur" eine Neuauflage des beliebten Klassikers. Wieso gibt es so wenigewirklich neue Titel?

 

DIE Antwort gibt es nicht

Eine Antwort darauf habe ich nicht und DIE Antwort wird es wohl auch nie geben. Für mich ist allerdings klar: Titel wie Age of Empires 2 oder Warcraft 3 habe ich noch immer gerne auf der Platte und starte sie auch alle paar Wochen für eine kleine Runde. Und natürlich sind sie alles andere als perfekt gealtert, aber mit der Nostalgie-Brille wird  klar: Ich möchte sie nicht missen, obwohl das Spielprinzip sich schon ein wenig selbst überlebt hat - die Blütezeit ist vorbei, der Zenit überschritten.

Der Trend geht klar in Richtung der Rundenstrategie - wir wollen nicht mehr möglichst viele Klicks und Events pro Minute rausfeuern, viel lieber wollen wir perfektionistisch unsere nächsten Schritte planen und beispielsweise für eine möglichst starke Economy sorgen. Und das ist auch okay so - denn ganz ehrlich: Spiele ändern sich, unsere Interessen ebenso. Und so schnell wie damals bin ich persönlich sowieso nicht mehr.

Ich für meinen Teil werde auf jeden Fall auch in Zukunft kommenden Titeln wie Age of Empires 4 und Warcraft III: Reforged eine faire Chance geben - und ich bin gespannt, für welche Spiele meine Kinder sich in einigen Jahren in aller Früh an meinen Computer schleichen werden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.