ONE GAMING Blog
one-pc-konfigurator

PC Konfigurator: Deinen Computer zusammenstellen

Wer kennt es nicht: Auf der Suche nach einem Computer findest du nicht den passenden Office PC, Freizeit PC oder Gaming PC, weil die ein oder andere Hardware-Komponente nicht zu den persönlichen Vorstellungen passt. Bei ONE.de kannst du dir darum deinen Computer zusammenstellen - ganz nach deinen individuellen Bedürfnissen. Hierbei unterstützt dich unser PC-Konfigurator. Du brauchst keine Befürchtungen haben, dass die Hardware-Komponenten nicht zueinander passen. Beim Konfigurieren kannst du nur die Hardware auswählen, die miteinander kompatibel ist. Erstelle dir jetzt einfach deinen eigenen PC bei ONE.de. Du weißt nicht, wie du anfangen sollst? Kein Problem! Wir helfen dir Schritt für Schritt zu den für dich perfekten Computer

 

PC Konfigurator: Stelle dir den besten Gaming PC 2021 zusammen 

Du bist auf der Suche nach einem aktuellen PC? Neue Technologien bringen deinen PC zu der Leistung, die du brauchst. Gerade ein Gamer PC wird gerne mit den aktuellen High-End-Komponenten bestückt, damit dieser möglichst lange leistungsstark auftrumpft. Welche Komponenten für ein möglichst aktuelles Gaming System einen näheren Blick wert sind, erklären wir dir gerne. 

Aktuelle Prozessoren für deinen Wunsch-PC

Bei der Wahl des besten Gaming PCs ist es relevant zu definieren, ob du einen AMD oder INTEL-Prozessor möchtest. Diese Prozessoren benötigen nämlich unterschiedliche Sockel. AMD Ryzen Prozessoren benötigen den Sockel AM4, während INTEL andere Sockel benötigt. Nähere Informationen zu verschiedenen INTEL Sockeln, z. B. den Sockel 1151 v2 und die dazugehörigen Prozessoren findest du ebenfalls im ONE GAMING Blog. 

Aktuelle AMD Ryzen Prozessoren, z. B. der 5000er Serie bieten dir effiziente Leistung. Mit dem AMD Threadripper bekommst du extreme Power, die vor allem Hardware-Enthusiasten anspricht. Diese Prozessoren sind vor allem für Streamer oder Workstations sinnvoll. AMD-Fans wählen 2021 AMD Ryzen 7 oder 9 Prozessoren der 5000er-Serie, die sich in vielen Games bewährt haben. Einstiegsgamer oder für den alltäglichen Gebrauch deines PCs, sind AMD Ryzen 5 Prozessoren der 3000er-Serie häufig schon ausreichend.

INTELs neuste Generationen bieten dir gleichfalls hohe Leistungen für deinen Traum-PC. Die 10. und 11. Generation von INTEL Core Prozessoren trumpft nämlich teilweise extrem hohen Leistungen pro Kern auf. Auch die Taktraten können sich sehen lassen. Darum stellen diese CPUs gerade für Gamer eine gute Wahl aufgrund der hohen Performance dar. Mit der INTEL X-Serie kannst du zudem ein High-End-Prozessoren wählen, die als INTELs Antwort auf den AMD Threadripper interpretiert werden können. Auch hier sind die Anwendungsbereiche spezifischer und nicht für den alltäglichen Gamer oder PC-User ausgelegt. Um die Power dieser Prozessoren auch sinnvoll auszunutzen, sollte die Anwendung des PCs über Gaming oder Office-Arbeiten hinaus gehen. Darum empfehlen wir 2021 für Gamer INTEL Core i7 oder i9 Prozessoren der 10. und 11. Generation. Wenn du einen starken Prozessor für alltägliche Arbeiten an deinem PC brauchst und weniger leistungsintensive Spiele spielst, dann sind INTEL Core i5 Prozessoren der neueren Generationen empfehlenswert.

Neue Grafikkarten für deinen Gaming PC 2021

Bei den Grafikkarten kommt es vor allem auf die gewünschte Bildausgabe an. Wenn du gerne eine 4K-Auflösung wünschst, sollte deine Grafikkarte diesem auch standhalten können. AMD und NVIDIA bieten dir einige Grafikkarten für verschiedene Vorlieben an. NVIDIA bietet die GTX- und RTX-Serien an. GTX-Grafikkarten sind für Einstiegsgamer oder Personen, die kein Raytracing benötigen, perfekt geeignet. Nicht alle Spiele unterstützen Raytracing, sodass du beispielsweise keine RTX-Grafikkarte brauchst, wenn deine Spiele dieses nicht nutzen. RTX-Grafikkarten zeigen jedoch neben Raytracing auch noch von etwas mehr Leistung als die GTX-Grafikkarten. Für deinen Gaming PC 2021 sind also RTX-Grafikkarten eine lohnende Investition, da diese Technologie sehr zukunftsfähig ist. AMD bietet mit der Radeon RX 6000-Serie gute Alternativen zu NVIDIA. Diese Grafikkarten haben jedoch kein Raytracing, dafür aber mit der XT-Serie eine Antwort auf NVIDIAs DLSS-Technologie. High-End-Gaming-PCs setzen daher auf neue NVIDIA RTX-Grafikkarten (z. B. NVIDIA GeForce RTX 3080) oder aktuelle AMD Radeon RX Grafikkarten (z. B. AMD Radeon RX 6800XT). Wir haben für dich auch einen genauen Vergleich der neuen, leistungsstarken Grafikkarten NVIDIA GeForce RTX 3090 und der AMD Radeon RX 6900XT gemacht.

Arbeitsspeicherempfehlung 2021 in deinem neuen Gaming PC

Der Arbeitsspeicher ist bei der PC-Konfiguration nicht zu vernachlässigen. Während Office-PCs häufig bereits mit weniger Arbeitsspeicher (z. B. 8 GB RAM) aus kommen, brauchen Gaming PCs häufig etwas mehr für die problemlose Performance. Aktuelle Gaming PCs brauchen oft mindestens 16 GB RAM. Wir empfehlen für einen Gaming PC 2021 bereits 32 GB RAM, was mittlerweile für High-Performance-Rechner der Standard ist. Wichtig ist hierbei, dass es sich um DDR4 handelt. Das ist die neuste Arbeitsspeichergeneration, die die hohe Geschwindigkeiten beim Datentransfer von CPU und RAM bietet. 

Neue Festplatten mit großem Speicher

Du kannst zwischen HDD und SSD-Festplatten wählen. Wenn du einen großen Speicher benötigst, sind HDD-Festplatten häufig die erste Wahl. Gerade für Office- oder Alltags-Computer werden sie häufig eingesetzt. Jedoch ist zu beachten, dass diese sehr stoßanfällig sind und daher bei Geräten, die oft bewegt werden, schnell kaputt gehen könnten. SSD-Festplatten bieten dir hier mehr Sicherheit, da sie stabiler sind. Darum sind diese Festplatten auch in aktuellen PCs sinnvoll. M.2 PCIe SSDs werden auf dem Mainboard an der PCIe-Schnittstelle angeschlossen und bieten dir schnelle Übertragungen. Gerade bei Arbeiten, wo große Datenmengen verarbeitet werden müssen, sind diese Festplatten daher sinnvoll. Durch die Schnelligkeit und Langlebigkeit sind diese SSDs daher in Gaming PCs beliebt.

Aktuelle Mainboards für ein perfektes Zusammenspiel

Neben den bereits genannten Bestandteilen ist auch das Mainboard ein wichtiges Kriterium. Hier werden deine Komponenten miteinander verbunden, sodass sie perfekt miteinander harmonieren können. Mainboards sind in ihrer Ausstattung unterschiedlich, weshalb sie mit der anderen Hardware abgeglichen werden müssen. Aktuelle Mainboards sollten daher die entsprechenden Anschlussmöglichkeiten für CPU, GPU, RAM und SSDs bieten. Wenn du z. B. eine M.2 PCIe SSD möchtest, muss am Mainboard eine entsprechende PCIe-Schnittstelle vorhanden sein.

So kannst du dir deinen PC zusammenstellen

Bevor du in den PC-Konfigurator gehst, solltest du deine eigenen Wünsche und Anforderungen definieren. Dabei ist es wichtig zu erkennen, wofür du deinen Computer brauchst. Gehe also folgende Fragen durch: 

  • Wofür brauche ich einen PC? Brauche ich einen Gaming PC, Office-Rechner oder für private Anwendungen?
  • Wie viel Leistung braucht mein Computer? Gaming-PC-Systeme benötigen häufig mehr Leistung als solche, die nur für YouTube oder Netflix benutzt werden. Es empfiehlt sich hier, die Systemanforderungen der Anwendungen, die auf dem PC laufen sollten, zu notieren. Diese sollte dein neues PC-System mindestens erfüllen. 
  • Wie hoch ist mein Budget? Je leistungsstärker und neuer die Komponenten sind, desto mehr Geld wirst du einplanen müssen. Darum ist es wichtig sich darüber bewusst zu sein, was du wirklich benötigst und wie teuer dein PC-System maximal werden sollte, um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu schaffen.
  • Wie intensiv benutze ich meinen PC? Gerade, wenn du viel an deinem PC sitzt, solltest du auf langlebige und neuere Hardware setzen.
  • Welche besonderen Erwartungen habe ich? Unsere Möglichkeiten sind hier vielseitig: Möchtest du z. B. einen möglichst schlichten PC, ein besonderes Gehäuse, RGB-Beleuchtung, Wasserkühlung oder einen Silent PC?

Nachdem diese Fragen beantwortet sind, kannst du gezielt einen PC zusammenstellen. Das spart Zeit, Nerven und Geld. Falls du ohne eine klare Vorstellung den PC-Konfigurator benutzt, kann es ansonsten passieren, dass der PC am Ende nicht deinen Ansprüchen für die Anwendung entspricht. Wichtig ist, dass die Antworten auf die oben gestellten Fragen realistisch sind. Für einen leistungsstarken PC mit High-End-Hardware, wie er beispielsweise häufig für den Gaming-Bereich erforderlich ist, sollte kein Budget von 200 Euro eingeplant werden. Genauso ist es nicht nötig, für einen reinen Office-PC, der hauptsächlich nur zum Bearbeiten von Dokumenten und dem einfachen Surfen im Internet genutzt werden soll, einen hohen Betrag auszugeben.

Vorgehensweise im ONE PC-Konfigurator

Sobald du diese Fragen beantwortet hast, kannst du hier also gezielt deinen PC zusammenstellen. Beim Öffnen des Konfigurators stehen dir viele Möglichkeiten der Konfiguration offen. Du hast die freie Wahl, aus vielen unterschiedlichen Hardware-Komponenten die passenden auszuwählen. Bei der PC Konfiguration gehst du am besten wie folgt vor: 

  1. Gehe in die PC-Kategorie, die du brauchst, z. B. Gaming PCMini Gaming PC oder Business PC
  2. Wähle einen PC aus, der von der Grundkonfiguration am meisten deinen Anforderungen entspricht. So hast du schon einmal eine gute Preiseinschätzung. Gamer, die ein ausgefallenes PC-Gehäuse inklusive RGB-Beleuchtung haben möchten, werden mit iCUE-Systemen sicherlich glücklich.
  3. Gehe auf "Bestellen und Konfigurieren". Es öffnet sich der PC Konfigurator. 
  4. Wähle die Komponenten aus, die du brauchst. Z. B. einen besseren Prozessor, ein anderes Mainboard oder ein anderes PC-Gehäuse. Der Konfigurator führt dich durch die einzelnen Komponenten, die du ändern kannst und gibt dir auch Hinweise, wenn deine Auswahl nicht optimal zueinander passt.
  5. Anschließend kannst du auch Software, z. B. ein Betriebssystem, oder Zubehör hinzufügen. Wenn du sofort loszocken möchtest, solltest du dich für einen Rechner mit Betriebssystem entscheiden. Selbstverständlich kannst du dich jedoch auch gegen ein vorinstalliertes Betriebssystem entscheiden und die Installation selbst vornehmen.
  6. Abschließend bekommst du eine Übersicht über deine PC-Konfiguration. So kannst du noch einmal prüfen, ob du wirklich die gewünschten Komponenten ausgewählt hast.
  7. Dann fügst du den konfigurierten PC deinem Warenkorb hinzu und kannst deinen Computer kaufen. 

Vorteile der Computer-Konfiguration: Warum einen Computer selbst konfigurieren?

Warum solltest du selbst einen PC zusammenstellen? Diese Frage ist schnell und einfach beantwortet: Einen PC zu konfigurieren bzw. zusammenzustellen bringt viele Vorteile mit sich!

Fertig-PCs verfügen oftmals über Hardware-Komponenten, die nicht den individuellen Anforderungen entsprechen. Meistens ist zu wenig Leistung vorhanden, manchmal auch zu viel. Es ist selten der Fall, dass ein vorgefertigter Rechner ideal zu dir passt. Darum kann eine Konfiguration des PC-Systems sinnvoll sein. Die Vorteile sind daher:

  • perfekt auf deine Anforderungen angepasste Performance
  • ideal auf die Bedürfnisse zugeschnitten
  • eigene Wünsche werden berücksichtigt
  • das Budget wird optimal ausgenutzt
  • Sonderanpassungen können vorgenommen werden

 

Anwendungsbereiche für den PC Konfigurator

Der Konfigurator macht es besonders leicht, dich aus den vorgegebenen Auswahlmöglichkeiten für die richtigen zu entscheiden. Da kein Spiel und keine Arbeit exakt gleich ist, ist die PC-Konfiguration in jeglichen Bereichen sinnvoll. So kannst du Büro-PCs konfigurieren, die genau die Leistung erbringen, die deine Arbeit braucht. High End Gaming soll ohne Kompromisse sein - deswegen ist das Anpassen eines High-End Gaming PCs sinnvoll, damit du auch den besten Gaming-PC für dich bekommst. Selbst, wenn es kein Gamer PC, sondern einen Mini-PC für zu Hause sein soll, ist es lohnenswert, die Komponenten entsprechend zu wählen. Für grundlegende Aufgaben, die deinen Rechner nicht großartig fordern, brauchst du keinen High-End-PC. Hier reicht die Grundausstattung. 

Du merkst: Egal in welchem Bereich du einen neuen PC möchtest - das Anpassen unterschiedlicher Komponenten hilft dir in jedem Anwendungsbereich deinen Traum-PC zu bekommen. 

PC zusammenstellen: Darauf solltest du achten

Bei besonders anspruchsvollen Anwendungen wie komplexen und aktuellen Spielen oder Bildbearbeitungsprogrammen solltest du einen starken Prozessor. INTEL und AMD bieten für unterschiedliche Anwendungszwecke gute Prozessoren. Mit AMD Ryzen 3 oder Intel Core i3 Prozessoren bist du für Office-Anwendungen gut ausgestattet. Für das Gaming bieten sich AMD Ryzen 5 oder Intel Core i5 Prozessoren neuerer Generationen zwar an, werden jedoch wahrscheinlich Einschränkungen mit sich bringen. Darum ist für das Gaming sowie aufwendige Programme mindestens ein Core i7 oder Ryzen 7 Prozessor sinnvoll. 

Eine Grafikkarte definiert die Bildausgabe. Auch die beste CPU ist ohne eine ebenbürtige Grafikkarte nahezu nutzlos. Je nach Spielen oder Anwendungen brauchst du eine andere Grafikkarte. Wenn du z. B. Wert auf eine hohe Auflösung legst, dann muss auch deine Grafikkarte entsprechend leistungsfähig sein. NVIDIA GeForce RTX 3080 ermöglicht z. B. WQHD- und 4K-Darstellungen. Bei der Wahl kann es dir helfen, Grafikkarten zu vergleichen.

Auch ein schneller Arbeitsspeicher und eine große Festplatte sind nicht zu vernachlässigen. Office PCs kommen häufig bereits mit weniger RAM aus. 4 bis 8 GB RAM sind in den meisten Fällen daher ausreichend. Für Gaming oder anspruchsvolle Anwendungen sind 16 GB RAM das Minimum. Über die letzten Jahre haben sich 32 GB RAM zum Standard entwickelt. Als Festplatte bieten sich SSDs an. Für den normalen Alltagsgebrauch sind SATA-SSDs vollkommen ausreichend. Sobald es in den Gaming-Bereich geht, sind PCIe 4.0 (NVMe) SSDs einen genaueren Blick wert. 

Je nach Leistungsstärke der einzelnen Komponenten kann es vorkommen, dass beispielsweise die Grafikkarte „zu gut“ für den Prozessor ist oder das Mainboard eine zu geringe Stromversorgung hat, um die gesamte Hardware ausreichend zu füttern. Um zu verhindern, dass die ausgewählten Komponenten des zusammengestellten Computers später nicht harmonieren, meldet unser Konfigurator jede nicht zueinander passende Zusammenstellung direkt. So wird sichergestellt, dass alle Teile sich gut ergänzen und der Computer-Spaß direkt nach der Lieferung losgehen kann!
Wenn man neben Spielen auch von Multimedia-Anwendungen Gebrauch macht, sollte der Fokus auf einer soliden Grafikkarte liegen. Zudem ist eine hochwertige Soundkarte wichtig, damit beispielsweise bei Filmen ein klarer Ton zu hören ist.
Für viele ist eine stabile und schnelle Internetverbindung wichtig. Diese soll meistens kabellos sein. Daher ist es von Bedeutung, unter dem Reiter „Kommunikation“ eine starke WLAN-Verbindung hinzuzufügen.
Nachdem nun klar ist, was beim Computer zusammenstellen zu beachten ist, kann ein individueller PC konfiguriert werden. Das Resultat ist ein PC mit genug Leistung, den passenden PC-Komponenten und grenzenlosem Spielspaß.

PC nach Anwendungsbereich perfekt konfigurieren

Der PC Konfigurator soll dazu dienen, dir das Entscheiden für Komponenten aus den vorgegebenen Auswahlmöglichkeiten zu erleichtern. 

Bildbearbeitungs- oder Gaming PC konfigurieren: Suchst du einen PC für das Gaming oder zur Bildbearbeitung? Welche Spiele möchtest du auf deinem Computer spielen? Welche Anwendungen müssen flüssig laufen? Bei besonders anspruchsvollen Anwendungen wie komplexen Spielen oder Bildbearbeitungsprogrammen solltest du einen besonders starken Prozessor und eine gute Grafikkarte auswählen. Du solltest auch auf ein schneller Arbeitsspeicher und eine große Festplatte achten, damit die Leistung nicht gemindert wird. Gerade für Online-Gamer ist zudem eine stabile und schnelle Internetverbindung wichtig. Achte deshalb unter dem Reiter "Kommunikation" auf eine starke WLAN-Verbindung. Deine ausgewählten PC-Komponenten sollten einander jedoch gleichrangig sein. Unser PC-Konfigurator meldet deswegen, wenn einzelne Bestandteile nicht miteinander harmonieren. Du kannst also davon ausgehen, dass deine Teile sich gut ergänzen. 

Multimedia-PC zusammenstellen: Wenn man neben Spielen auch von Multimedia-Anwendungen Gebrauch macht, sollte der Fokus auf einer soliden Grafikkarte liegen. Zudem ist eine hochwertige Soundkarte wichtig, damit beispielsweise bei Filmen ein klarer Ton zu hören ist.

Office-PC konfigurieren: Du brauchst einen PC für deine Office-Tätigkeiten? Je nach Anwendungen sind hier Office- oder Business-PCs die richtige Wahl. Wenn du lediglich Office-Anwendungen verwendest, sind zum Beispiel Prozessoren mit weniger Kernen ausreichend. Musst du jedoch immer viele und aufwendigere Anwendungen benutzen, solltest du auf mehr Kerne setzen. 

Du hast alles deine Anforderungen und Anwendungsbereiche definiert? Dann entdecke die Vielfalt der verschiedenen PCs bei ONE.de: Von Gaming-Computer bis Business PC findest du im ONE-Onlineshop unterschiedliche Systeme und Hardware für jegliche Anwendungen.

Weitere Beiträge zum Thema Hilfestellung :

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.